Mittwoch, 25. April 2012

Much Ado About Nothing - DIY Envelope/ Briefumschlag - Mail Art



Ja, wenn sonst schon nichts gewerkelt wurde.... Oder noch auf den diversen "Baustellen" feststeckt: Hier der Geburtstagsbrief(umschlag) für mein Schätzchen. Darin verborgen: Eine Operneinladung.
So hab ich's gemacht: Die innere Papprolle von aufgebrauchtem Geschenkpapier wurde gefaltet (ziemlich fest das Ganze), mit Scriptkopien von Tim Holtz (Crowded Attic Paper Stash), und anderen Goodies aus dem Internet (Verdammich, weiss wieder die Quellen nicht...) beklebt, benäht und umgarnt mit Siegel.
Die Einladung besteht aus einer gephotoshopten (sagt man das so?) antiken Opernanzeige aus dem Netz, bei der ich nur Datum und Zeit verändert habe. Dann fuhr ich die Ränder mit nassem Pinsel nach und hielt das Papier vor eine Kerzenflamme, sodass es bis zum Wasserrand verkokelte. Als letzte Amtshandlung bestrich ich das Papier mit einfachem Bratöl. So wird es wasserfest und bekommt den Charakter von Pergament. (Nur riecht es ein wenig ranzig, wenn es länger liegt... Das gebe ich zu! Und das ist nicht gerade angemessen für einen Liebesbrief... Vielleicht wäre Babyöl besser? Inspirierender?)

If nothing else is ready to show, I still have this birthday envelope I made for my honeybun... It held the invitation for a night at the opera.
That's the way I did it. Take the inside of a giftwrap paper (it's rather sturdy, believe me...), fold it into envelope shape, glue some pieces of script, stamps... on (Tim Holtz, Crowded Attic Paper Stash copies, other sources from the web, I am sorry I do not know from where anymore), sew a seam and but a binding with seal around it.
The invitation is made from a vintage opera announcement which I photoshopped to change the date. Than I surrounded the edges with a wet paint brush, placed it above a candle so that it burnt the edges up to the water line. As a final touch I brushed the paper with normal salad oil. That makes the image water-resistant and makes it look like parchment. (But, I must admit, maybe baby oil would be better, as the pieces get a little smelly after a while. Not the best thing for a love letter...)

Kommentare:

Manus Home hat gesagt…

Das ist so schön geworden.
Da freut sich der liebste bestimmt.
Was passiert wenn man noch mal mit einem trockenen Tuch über den Ölbrief geht, riecht es dann immer noch?

GLG Manu

scapmanufaktur hat gesagt…

Ich bin begeistert. Solch schöne Post würde ich auch gern bekommen ;-). Lieben Dank auch für Deinen Kommentar bei mir!

Elly hat gesagt…

Very stylish (:o)Zum Öl weiss ich auch keine Alternative, ausser gleich auf Pergament drucken, sofern es in die Asservatenkammer soll. Ansonsten bleibt zur Erinnerung ja immer noch die richtige Eintrittskarte, die hoffentlich nicht riecht*lol*
Elly xoxox

Alexandra Eitel hat gesagt…

Toller Umschlag ich hoffe dein Schätzchen weiss die Arbeit zu schätzen :)
liebe Grüße Alexandra

Silvia(Barnie) hat gesagt…

Oh wie schön, das ist eine tolle Idee, gefällt mir super gut.
..... und natürlich lese ich alle Kommentare die ich bekomme und freue mich über jeden einzelnen :)

Martina2801 hat gesagt…

Eine toller Umschlag ist das, liebe Manuela! Da wird sich Deine bessere Hälfte sicher sehr darüber freuen!

Viel Spaß in der Oper und noch einen schönen Sonntag!
LG
MARTINA

Bärbel hat gesagt…

Eine wunderbare Verpackungsidee, Manuela. Vielleicht bringt Hautcreme auch diese pergamentartige Wirkung?
LG Bärbel

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...