Mittwoch, 26. November 2014

Unendliche Weiten für geflügelte Wesen und deren Begleiter - Winged and Unwinged Christmas Folks


Nein, nein, nein, ich lag nicht auf der faulen Haut. Ganz im Gegenteil! Die Weihnachtsfabrikation läuft auf Hochtouren. Also ohne viel Worte und Tamtam: Weihnachtsvolk mit und ohne Flügel. Wenn Ihr ganz zum Ende rutscht, findet Ihr nochmal das Foto-Tutorial. Die Gesichter für die Kleinen finden sich im Übermaß bei The Graphicsfairy.

Vielen Dank für's Ansehen, liebe Freunde und vor allem, vielen Dank für die lieben Kommentare, die Ihr so oft für mich übrig habt!

No way... I was not at all lazy. Contrary, the christmas production is in full gear! 
Without boring you with a load of text, see for yourself, if you wish: Christmas people with and without wings. Please scroll down to find the picture tutorial for the base. Images in abundance can be found  on the marvellous site of The Graphicsfairy.

Thanks so much for having the time to stop by and for all those sweet comments you leave for me so frequently!


Happy to link to:

Tutorial:

Freitag, 7. November 2014

(Weihnachts-)Engel fliegen zu allen Zeiten - (Christmas-) Angels are Always Busy - Christmas Decoration




Tja... Ich hab's versucht! Der Wille war stark, Geist, Gefühl, Fleisch und alles in mir strebt aber unweigerlich Weihnachten zu... Das heißt, ich habe schon heimlich gebastelt. Ich geb's zu. Und nun will ich es auch zeigen...
Tötörötööö...
Die ersten (Weihnachts-)Engel.
Und wieder blieb ich bei Altvertrautem: Nostalgische Wattekinder. Die Anleitung findet Ihr hier. Um ihnen Standfestigkeit zu geben, umklebte ich zurecht gesägte Holzstücke mit altem Papier.

Freut mich, wenn es Euch gefällt. Wenn Ihr natürlich meint, Weihnachtliches wäre noch nicht angebracht,   dann klickt schnell weg und ich sehe Euch ein anderes Mal.
Trotzdem vielen Dank für Euren Besuch!


So what... At least I have tried! I had an iron will, but spirit, feeling, flesh and everything else within me strives towards Christmas, my favourite season.
That means, I have already crafted in secret. I admit. And now I really need to show it to you!
Tadaaaaaaa...
The first of my (Christmas-) angels.

Again I was stuck in my comfort zone: nostalgic cotton batting figures. If you wish to try it yourself, please find the instructions here.
In order to give them a sturdy base, I glued them onto paper-wrapped wooden pieces.
I would be happy if you liked my wee angels. If you think it is far too early for Christmas pieces, then just shut the page and we meet another time.

Thank you so much, however, for your visit, dear friends!

I am happy to link with:
Chic on a Shoestring Decoration 
Show and Tell Friday (My Romantic Home)
Home Sweet Home (The Charme of Home
Shabby Art Boutique

Donnerstag, 6. November 2014

Eine Tasche voll Kunst - A Bag Full of Art


Mir kribbelt es schon in den Fingern, Euch meine Weihnachtsbasteleien zu zeigen...
Aber meinem Schätzchen ist es ja noch nicht mal erlaubt, erste Lebkuchen zu erstehen...
Also... Hier ein "Pausenfüller":



Eine schäbige Tasche, auf die nicht einmal mehr die Definition von "shabby" zutrifft: Stoffreste, Jeanshosenbund, das Bügeltransfer eines Gemäldes von William Turner und ein paar Kaffeeflecken.
(Ich hab noch einige mehr gemacht, aber die zeige ich Euch bei Interesse ein anderes Mal...)

It's not as if I am not dying to show you my most recent Christmas crafts, my dear friends.
But even my hubby is not yet permitted to go shopping for some Christmas cookies... Too early...
So... Here comes a quick interlude...
A shabby pouch which has really turned out shabbyshabby... Pieces of fabric, the waist of an old jeans as a handle, the iron-on transfer of a painting by William Turner and some coffee stains.


Linking to: A Knick of Time

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Ein schlichtes Gemüt - Primitive Doll





Eigentlich ist mal wieder der Hausputz dran. Aaaaaber....

Ich hab Euch was zu zeigen. Das werde ich jetzt tun und mich dann wieder mit dem Schrubber auf die (Tanz-)fläche begeben...


Meine neue Stoffpuppe der etwas urtümlicheren Art. Schäbig und verblichen. Ganz, wie ich es liebe...
Vielen Dank für's Ansehen, Ihr Lieben!

Actually I should clean the house today. Hubby is coming for the weekend. But....
I would like to show you something quickly. That's what I'm gonna do and then continue my dance with the scrubbing brush again.
My new fabric doll, a rather primitive one this time. Shabby and faded. Exactly what I love...
Thank you for your attention, dear friends!

Sonntag, 12. Oktober 2014

"Last Minute" Kürbisse - Autumn Decor before it's too late


Nach all den letzten künstlerischen Bemühungen heute mal ein paar Bildchen von purem Dekor, bevor der Herbst vorbei ist.
Darf ich vorstellen, meine Kürbisse...

(Stoff, Füllwatte, Reis zur Stabilisierung und kleine Dekorationen). Eine Bildanleitung folgt am Ende des Posts. Falls dann noch Fragen offen sind, beantworte ich diese gerne per Kommentar oder E-Mail. Heute fasse ich mich worttechnisch nämlich etwas kurz. Die Bilderflut spricht für sich...
Vielen Dank für's Ansehen.

After all that artistic dandering I show you some images of mere decoration today before autumn is over.


May I introduce my pumpkins?
(Fabric, fibre fill, rice for stabilization and some embellishments). An image tutorial can be found at the end of this post. In case you still have question, don't hesitate to address me by comment or e-mail. My wording is a little less today as a flood of picture speaks for itself.






Thanks for looking!

How to:

Samstag, 11. Oktober 2014

Art Journal - Deep in the Forest

"Deep in the Forest" oder "Auf der Suche"...
Was bewegt? Das sich ständig altersgemäß verändernde Kind, einmal klar umrissen, verständlich, mir ähnlich; ein anderes Mal verborgen, unklar, vage...
Das Thema dieses Monats bei Art Journal Journey ließ folgendes Bild in mir instehen: das eines Mädchens auf dem Weg zur Frau, selbst auf der Suche, durchscheinend, noch nicht gefestigt. Der Wald steht für Verborgenes, Fremdheit, doch durchsetzt von lichten Orten...
Ich könnte Euch zu jedem Stempel, jedem Detail des Bildes etwas sagen, aber das wäre wohl zu ausufernd. Deshalb die Techniken:
Der Eintrag besteht aus zwei DinA4 Seiten, die ausgedruckt und aufgeklebt wurden.

Einmal davon abgesehen, dass man den Wald kaum noch sieht, entstand er dadurch, dass ich  ihn digital über das Gesicht meiner Tochter legte und die Transparenz erhöhte. Darauf kam eine leichte Schicht Gesso, Streifen von alten Büchern (Baumstämme), Gaze, Strukturpaste und immer wieder Glasierungen mit Wasserfarben. Die Figur wurde ausgedruckt.Die Druckoberfläche wurde mit einem breiten, transparenten Klebestreifen beklebt und fest gerieben.(Dadurch wird die Farbfläche in der Klebefläche fixiert).

Das Ganze kommt unter den Wasserhahn. Dadurch wird das Papier aufgeweicht und läßt sich leicht abreiben bis nur noch die Farbfläche übrig bleibt. Am unteren Rand sieht man Stempelabdrücke von Bäumen (der Eintrag muss ja irgendwie auch ersichtlich ins Thema passen). Das Gedicht ist von John Keats, klingt auf Englisch wunderbar, auf Deutsch für meinen Geschmack etwas aus einer anderen  Zeit. Lest selbst, wenn Ihr mögt. Ihr findet es hier.
Vielen Dank für Euren Besuch bei mir!

"Deep in the Forest" or "Searching..."
What moves? Finding the daughter in a permanent process of change, one time with a clear outline, understandable, similar to myself; another time, however, hidden, not clear, vague...
This month Art Journal Journey asks for entries around a "Deep Forest". This image came to my mind: a girl on her way of becoming a woman, searching herself, transparent, not yet with a firm profile.

The forest stands for something concealed, for otherness, however, interrupted by spots of light...
I could tell you my meaning for every stamp and detail of the image but that would exceed your patience...

 That's why I go to the techniques:
The image of a forest was digitally placed over the image of my daughter's face and transparency was increased. Printed out on two papers, then glued down in my art journal. A layer of gesso, some structure paste, strips of old books, cheesecloth and washes of paint. Stamps of trees may be seen on the bottom (the entry must somehow show part of a forest, I think...). The poem is by John Keats and can be found here.
Thank you so much for your visit and attention!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Mit Volldampf voraus - Steampunk Couture


Hier ein Schräubchen, da ein Rädchen - fertig sind der Königin neue Kleider. Genauer gesagt, die der "Steampunk Gipsy Queen". Die Inspiration dazu fand ich bei "Elly im Wunderland", der Elly, die sich ihre Zauberwelt selbst erschafft. Hier findet ihr das Appetithäppchen.
Die Ursuppe, zu deren Rezept wir unsere Zutaten gerne mischen, ist auf SanDees & Amelies Steampunk Blog zu finden: Das Gericht des Monats: Steampunk Couture. Die Techniken die ich hier angewandt habe sind in Tim Holtzs "Compendium of Curiosity" zu finden.


Here a little screw, there a cogwheel - finished are the queen's new robes. The robe of the "steampunk gipsy queen" so to say. I got the inspiration from "Elly in Wonderland", who creates her magical world herself. Please go and see her appetizer here! The techniques I like to use are from Tim Holtz's "Compendiums of Curiosity".


Elly again was inspired by SanDee's & Amelie's Steampunk Challenge for this month: "Steampunk Couture". Take your time and visit the fabulous design team's pieces, all of them one of a kind.You will not regret it!
Tutorial:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...