Mittwoch, 11. Januar 2012

Altered Glasses - Winter Decoration

Ufff... Da bin ich wieder... Weihnachten ist vorbei, Sylvester haben wir auch hinter uns gebracht, das Haus ist wieder baumfrei... Jetzt wächst auch langsam wieder die weihnachtsunabhängige Bastellust. Schließlich muss neu dekoriert werden.
Das Wohnzimmer ist gerade in hellen, creme und weissen Farbtönen eingerichtet, dazu passend müssen Dekostücke her:
Ach ja, da stehen ja ein paar Marmeladengläser im Schrank... Marmelade kochen? Im Winter? Nöö! Also ein paar Vintage-Bilder aus dem Internet, verkleinert, ausgedruckt, ausgeschnitten, mit altem Papier hinterklebt und rein in's Glas. Der Deckel wird zum Boden, passend wurde eine Pappscheibe geschnitten, mit etwas Füllwatte belegt und mit Leinenstoff überzogem. Das Vögelchen sitzt auf einem Drahtbaum, dessen Enden einfach in den Leinenhügel gesteckt und fest geklebt wurden. Bei dem Winterengel klebt ein echter kleiner Ast auf dem Leinen, mit etwas Klebstoff bestrichen und künstlichem Schnee bestäubt sieht es in dem Gläschen aus wie in einem Winterpanorama. Um dem Ganzen etwas Funktionalität einzuhauchen, klebte ich eine kurze Holzstange auf das Oberteil, verzierte das Ende mit zwei Perlen, strich es elfenbeinfarben an - und voilà: Ein Paketschnurhalter ist entstanden...
Auf das Vogelglas habe ich jetzt noch ein Glasschälchen geklebt um dort Pralinchen zum Naschen verführen zu lassen.
Welcome back... X-Mas is over, New Year took a good start and the house is cleared from every Santa Clause. Time again to craft something new: My sitting room has changed into creamy, white colours which means that new decoration is needed: I searched for some jam-jars and perused the web to find some vintage images. I scaled them down, printed and cut them, glued them onto old book pages for a more sturdy posture and glued them into the glass. The lid became the bottom and was filled with some fibre-filled linnen. Some lace on top and bottom and the whole thing was finished. The glass with the winter panorama was altered into a rope-holder by glueing a wooden stick, topped with pearls and painted white, on top.





Und hier ist ein umgedrehtes Weinglas als Geburtstagsgeschenk für meine Freundin. Auf dem eigentlichen (umgedrehten) Boden habe ich einen Dosendeckel befestigt. Der wurde zuerst mit Sandpapier bearbeitet, ein Bild wurde in den Boden geklebt und dick mit farblosem Embossing-Pulver überstreut. (Auf der Herdplatte schmolz das Pulver ganz gut, doch durch die Hitze löste sich erst der Klebstoff des Bildes.) Letztendlich hatte das Bild ein kleines Brandmal, aber der Vintage-Look wurde dadurch nicht beeinträchtigt. Das Deckelchen soll eine Kerze oder auch ein paar Pralinen tragen.
This is a wine-glass turned upside down. It is the birthday present for a friend and the first of the altered glasses (you become better by practising, I must say!) I glued an altered tin-lid on top, covered the inside with a vintage image, embossed it with clear embossing powder so it had a glassy look. Now it can carry a candle or some sweets.


Auch der Leuchter bekam eine Girlande aus Stoffschnipseln, die ich einfach auf einen Baumwollfaden geknotet habe, abwechselnd mit ein paar Perlen, Knöpfen usw.
The luster got a new decoration, too... Some snippets of tissue were just bound onto a cotton thread and are complemented with pearls, buttons and other little frilly things.

Und da immer noch gaaaanz viele Stofffussel übrig sind, bekam auch der alte Brombeerrutenkranz vom Herbst noch eine Girlande umgebunden. Ich habe einfach einen Fussel auf der Maschine an den anderen genäht. Die Rosen sind auch aus Stoff und zwar nach dem Video-Tutorial, das Ihr hier auf meinem Blog findet. (Nicht auf den Hintergrund achten, bitte. Der Garten ist ohne Schnee, ohne Blätter und einfach oll... Vor allem sieht man meine Sammlung an Blumentöpfen am Kompost sonst nicht ;-))
Vielen Dank, dass Ihr mir bis hierhin gefolgt seid und so viel lesen musstet. (Und vielen Dank auch für einen netten Kommentar?)

Still so many scraps of tissue left over: I sewed them one attached to the other and wound them around the blackberry-wreath of last autumn. The roses are made from tissue-strings. You can find the tutorial here on my blog. Thanks for following me and having the patience to read. (And maybe leaving a comment?)

Kommentare:

Elly hat gesagt…

Da bin ich ( ..schon lange )auf Suche nach bezahlbaren Glasglocken und muss erst bei dir sehen, wie es auch anders geht. Zur schööön...nur die Pralinen lasse ich weg. Hüftgold ist noch genügend vorhanden...oder vielleicht doch ein paar Goldbären??~ Schade, dass dir ein paar Löffel abgebrochen sind. Die Guten muss man erhitzen, bevor man sie biegt.~ Dein Wohnzimmer sieht so herrlich gemütlich aus..*seufz*...und bei mir liegt der Baustaub von der noch andauernden Bad - Renovierung. Da kann man nur in den Hobbyraum flüchten...(:o))
xoxo Elly

Sandy hat gesagt…

Boah wow Manu das nenne ich mal ne Super Dekoration. Das muss ich mir merken. Danke für den Tip und gemütlich geht es bei Dir zu. Gefeäält mir sehr Dein Wohnzimmer.

froebelsternchen Susi hat gesagt…

traumhaft schön sind alle Deine Dekorationsstücke...schwärm!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...