Mittwoch, 30. Juli 2014

Art Journal - Emily Dickinson "Hope"

Statt Erde, Blattgrün und Schneckenschleim vom Gärtnern an den Fingern zu haben, wollten diese zur sommerlichen Abwechslung endlich wieder in Gesso, Acryl und Stempeltinte baden.
Ein Gedicht von Emily Dickinson bot mir den roten Faden. "Hope", Hoffnung,  "ein gefiedertes Ding..." versuchte ich in meinem Art Journal entstehen zu lassen. (Hier das englische Original mit deutscher Übersetzung). Dabei merkte ich einmal wieder, dass Zeichnen nicht zu meinen Stärken gehört. Gebt mir Tomaten, ich koche leckere Spaghettisauce, gebt mir Stoff und ich nähe ein ausdrucksstarkes Püppchen, gebt mir Farbe und ich fabriziere strukturierte Hintergründe - gebt mir einen Stift und die Vorgabe, etwas zu zeichnen , und ich klotze und strichle und radiere und grüble und was dabei herauskommt, trotzt hängender Zunge und faltiger Stirn: ein Kinderbild. Platt und diletantisch. (Wobei Kinderbilder ja weder das eine noch das andere sind)...Hm... Seht es mir nach, ich zeige es Euch trotzdem! Um das Sommerloch zu füllen...




Time for some gesso, acrylics and ink on my fingers. After days of gardening, I needed some time for art making, or at least playing... My art journal is my exercise book. This time with the stress on "exercise". I  may create textures and interesting backgrounds, I  may sew rabbits and bears, but give me a pencil and the task of drawing something - and I am lost. After finishing this art journal page "Hope", following a poem by Emily Dickinson (You may find it here), I knew I will have to practise and practise...
Please don't judge me too hard for showing it to you, I will forever be in process of improving...
Die Seiten wurden mit Wandfarbe bestrichen (billiger als Gesso, da noch als Rest von der letzten Renovierung vorhanden). Durch eine selbst gefertigte Schablone Strukturpaste auftragen (Ellylein, huhu, das war wieder meine "Schneidemaschine"...).
Teile von Buchseite und Gazestoff als Collage aufkleben.
Mehrere Glasuren aus Wasserfarbe, verdünnter Acrylfarbe, Stempelaufdrucke, Nagellack (geklaut von meiner Tochter) auf Strukturpaste auftragen, etwas Embossingpulver darauf, mit Heißluftföhn schmelzen.
Buch senkrecht stellen,  obere Ränder mit nassem Farbpinsel betupfen, sodaß die Farbe Rinnsale bildet.
Dann das unsägliche Menschlein irgendwie zeichnen... Mit Pastellkreiden alles wieder einigermaßen unkenntlich machen... Und nach künstlerischem Vorsatz aussehen lassen, hihi. Das war's. Danke für's Gucken!

Cover the book pages with gesso (or wall paint). Use a stencil to put on structure paste. Make a collage of parts of old book and cheese cloth. Cover everything with a wash of gesso followed by a wash of different colours (water or acrylics). Use stamps. Cover the raised structures partly with shimmering nail-gloss (nicked by my daughter), sprinkle with some embossing power and heat-emboss. Place book upright, use a wet paintbrush with some paint to create drippings. Dry with heat-gun.
And then do whatever you can to create a drawing. I am sure you can manage at least as well as I did!
Thanks so much for looking!


Mein erster Versuch, ein Gesicht zu zeichnen. Hab ich schnell wieder übermalt...
My first attempt to draw a face... I covered it quickly with gesso again...
Linking to: Art Journal Every Day

Kommentare:

Dorthe hat gesagt…

Liebste Manu,
wie wunderschön!!
I love the softness of your pages, made so beautifull by you. The fabrics incorporated I love , and ofcourse the Emily Dickinson poem, that you pictured so very lovely with your winged lovely human , she is wonderful Manu!!
Also great that you created your own stencil, looks fantastic ,dear.
Hugs from Dorthe

rose of Walk in the Woods, LLC hat gesagt…

I just love all the texture, layers and pure expression in this! And the Dickinson poem proved to be a fitting inspiration for you ~ lovely!

Elly hat gesagt…

Da sieht man mal wieder, dass wir selbst uns viel zu sehr kritisieren. Dein Gesicht sah gut aus!! Ich hatte gestern eine sehr alte DVD von Herrn Holtz am Wickel, wo er noch mit Uhu geklebt hat und Stempel von anderen Firmen benutzte. Im Abspann sagt er ein paar richtige Dinge unter anderem: Es gibt kein richtig oder falsch, schön oder nicht schön. Jede Art von Kunst findet seine Liebhaber nur wir selber stehen uns manchmal im Weg. Ist es nicht komisch, das Dinge...für die wir sehr viel Mühe aufbringen..manchmal keine Beachtung bekommen....und andererseits schloddern wir etwas aus dem Ärmel und denken ..naja....aber die Resonanz ist bombastisch? - Was ist eigenlich mit deiner engl. Übersetzung passiert? Ich konnte den Schneckenschleim nicht lesen*lol* Auf deine Schneidedingens werde ich immer neidischer...ich würde wahrscheinlich zum Schablonendesigner mutieren. Ich komme eh noch ein paar Mal auf die Welt...und dann suche ich mir auch einen Kleberfabrikanten...und danach einen Metalldesigner und wenn ich dann die Stufe des ewigen Lebens erreicht habe, den Multimillionär der mir alle Wünsche erfüllt, damit ich bis zum St. Nimmerleinstag kreativ sein kann. (:o)

Pia Rom hat gesagt…

Ganz wunderbar all die Strukturen, über die das Auge wandern kann! Das inspiriert mich so sehr, selbst auch wieder mehr Textur einzubauen! Dein Gesicht sah doch klasse aus, zieht aber den Blick vom restlichen Bild weg...also unbedingt weiter Gesicher malen: Gesicht, Gesso, Gesicht, Gesso, Gesicht, Gesso, was meinst Du wie schnell Du Gesichter malen kannst, das ist die beste Übung ;) ♥ Conny
Piaroms Art Journaling

Belladonna hat gesagt…

Both inspiration and art are beautiful...

Martina2801 hat gesagt…

Eine fantastische Kreation, liebste Manu! Wirklich ganz hervorragend gewerkelt!

Schön, dass Du - trotz Gartenarbeit - Zeit gefunden hast, Dich kreativ zu beschäftigen. Mir ging es in letzter Zeit genauso und ich hatte auch fast schon Entzugserscheinungen.....aber der Garten, Haushalt usw. muss eben auch gepflegt werden.

Ich wünsche Dir ein schönes WE.
LG MARTINA

die amelie hat gesagt…

Ach, bei dir hab ich auch schon sträflich lange nicht mehr reingeschaut, liebe Manu!

Herzlichen Dank für den schönen Kommentar auf meinem Blog! Ich freue ich, dass mein Post anscheinend so angekommen ist, wie ich mir das erhofft habe! Deine Reaktion sagt mir, ich wurde verstanden (war mir nicht sicher, ob ich das transportieren würde können, was mir wichtig war...aber jetzt weiß ich, es ist gelungen).

Deine Journal Seite ist wunderschön und die fragile Figur hat mich regelrecht verzaubert! Sehr poetisch - und so passend zum Gedicht!

Liebe Grüße,
Claudia x

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...