Donnerstag, 28. Februar 2013

Pantoffeltasche - Slipper Pouch







Wie doch die Zeit vergeht... Bevor ich meine einjährige Blogfaulheit feiere, setze ich mich auf die Hinterbeine und melde mich zurück. Frühlingserwacht, sozusagen. Es ist ja nicht so, dass ich nichts produziert habe... Aber der Basteltisch war näher als der PC und mein Lieblingsspielzeug, ein zärtlich gepflegtes kleines Tablett mit Pausbackenemblem läd eher zum Stöbern auf anderen Blogs ein. Das wird sich jetzt ändern! Ich werde wieder aktiv! (Bevor meine liebe Freundin Bella mich wegen Untätigkeit aus ihrer Favoritenliste streicht)
So, genug geredet, Ihr wollt Bilder, stimmt's?
Schneematsch und Straßenschmutz im Haus? Nein, Danke! Mein Schätzchen bringt von seinen Geschäftsreisen die Hotelpantoffeln mit, damit unsere Gäste das richtige Wohlgefühl bekommen (und ich nicht ständig den Schrubber hervorhole). Aber wohin mit den unattraktiven Dingern? Also nähte ich eine Tasche (Rechteck, zusammenfalten, Seiten zusammen nähen, Nähte von links mittig legen, sodass unten eine Spitze entsteht, von rechts nach links eine Gerade nähen. Dies ergibt einen rechteckigen Boden).Streifen zu Henkeln zusammen nähen, gut befestigen. Das wars. Deko und nützliches Beiwerk zugleich sind Lavendelsäckchen, die durch Spitze an der Tasche befestigt sind und so für einen angenehmen Provencegeruch sorgen. Die Bilder sind (soweit ich mich erinnere) von unserer heiß geliebten Graphicsfairy und mit Hilfe von Bügeltransferfolie (im Schreibwarengeschäft zu finden) auf den Stoff gebügelt.
Voilà!
Link: The Charm of Home

Oh my gosh - I can almost celebrate one year of  "Blog-lazyness"? So sorry! I have been lost in the admiration of other blogs (thanks to my beloved tablet, which makes it all too easy to stay cosy on the settee and just float in the world wide web). But I have been productive too! It was just that the way from my working space to the computer seemed a little far sometimes.So, anyhow...
Snow and dirt in the house? No, thanks! Frequently, my sweetheart brings the unused hotel slippers home after a business trip. To make our guests feel at home (and to avoid the housekeeper, which is me, from being stuck to the broom). But where to keep those slippers? That's it! A bag is needed: sew a rectangular piece of fabric along the sides, place those sewn sides in front of you and press it flat so that the seams are in the center and shape a pointy edge. Then sew along from right to left in order to form a rectangular bottom. Sew stripes of fabric and fix them to the bag. That's it. Little lavender sachets are fixed on lace strips and sewn to the bag so that there is a breeze of South of France in the air. The images (as far as I remember) are from our beloved Graphicsfairy, printed on fabric transfer . Voilà.
Link: The Charm of Home

Kommentare:

Elly hat gesagt…

Aufgrund der steigenden Energiepreise überlegen wir gerade ein Niedrig - Energie Haus zu bauen. Da ich natürlich eine sehr weisse Variante im Kopf trage, kommt mir deine Kreation gerade richtig. Demnächst werde ich die Schlappen natürlich auch einpacken, wo du mir die richtige Verwendung gerade aufzeigst.(:o)

Sherry hat gesagt…

Beautiful! Thank you for joining Home Sweet Home!
Sherry

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...